AGB

AGB´s für Kartenerwerb und Besuch einer Veranstaltung von Kitzmusik GmbH

Preise und Zahlungsmodalitäten:

Die Kartenbestellung kann per Telefon, Fax, Email oder Online Buchung erfolgen. Der Veranstalter ist berechtigt, die Bestellung zu prüfen und gegebenenfalls ohne weitere Angabe von Gründen abzulehnen oder mengenmäßig zu begrenzen.
Es gelten die im Angebot angeführten Preise. Festgehalten wird, dass Preisänderungen vorbehalten sind. Die angegebenen Preise enthalten eine Vorverkaufsgebühr, in dieser sind gegebenenfalls auch die Mehrwertsteuer sowie allfällige Förder-, Partnerschafts- und Mitgliedsbeiträge enthalten. Zahlungen sind prompt bei Bestellung bzw. nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig. Die bei einer Banküberweisung entstehenden Zusatzkosten bzw. sonstige Spesen, ebenso Portogebühren gehen zu Lasten des Käufers und sind dem Verkäufer zu ersetzen.

Schlechtwetter am Veranstaltungstag

Das Musikfestival Kitzbühel ist eine Open Air-Veranstaltung und wird unter freiem Himmel durchgeführt. Die Aufführungen finden ggf. auch bei ungünstiger Witterung statt. Wir empfehlen unseren Gästen daher, im Falle einer Schlechtwettervorhersage regenfeste und warme Kleidung sowie festes Schuhwerk zu tragen.

Witterungsbedingte Absage

Eine Absage kann erst zu Beginn der Vorstellung erfolgen und ausschließlich von der Veranstaltungsleitung vor Ort ausgesprochen werden. Die Veranstaltungsleitung behält sich vor, die Vorstellung bis eine Stunde nach dem offiziellen Spielbeginn witterungsbedingt zu unterbrechen. Im Falle einer Absage beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen vor Ort.

Erwerb, Umtausch bzw. Rückgabe der Karten

Alle Bestellungen – ob per Telefon, Fax, E-Mail oder Online-Shop durchgeführt – sind verbindlich und können nicht storniert oder umgetauscht werden. Die erworbenen Eintrittskarten können weder umgetauscht noch zurückgenommen werden. Sollte sich die Besetzung z.B. aufgrund von Krankheit ändern, berechtigt dies weder zu Rückgabe oder Umtausch noch einer Preisreduktion der Karten.

Rückerstattung bei Absage

Sofern eine Aufführung seitens des Veranstalters abgesagt wird, bevor eine Spieldauer von 40 Minuten erreicht wurde, können die Karten an den Vorverkaufsstellen, bei denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Die Rückerstattung des Kartenpreises erfolgt exklusive Versandgebühren oder sonstiger Spesen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Rückzahlung direkt vor Ort an den Kassen nicht möglich.

Erfolgte der Kauf der Tickets über www.oeticket.com, retournieren Sie die Karten bitte bei

Ticket Express GesmbH
Heumühlgasse 11
1040 Wien
T +43 (1) 96 0 96

Support:
Mo bis Sa von 9 – 21 Uhr
So und Feiertag von 10 – 21 Uhr

Wurden die Tickets bei einer anderen Vorverkaufsstelle bezogen, retournieren Sie diese bitte beim jeweiligen Kaufort.

Kartenverlust

Gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 2,00 pro Nachdruck kann nur bei Verlust der Sitzplatzkarten vom Veranstalter ein Duplikat erstellt werden, wenn die Identität des Käufers und der Originalkauf nachgewiesen werden können. Die ursprüngliche Karte verliert dadurch ihre Gültigkeit. Nicht gültig für Stehplatzkarten!

Besuch der Veranstaltung:

Personen, die Kraft Gesetzes zur Führung der Aufsicht über eine Person verpflichtet sind, die wegen Minderjährigkeit oder wegen ihres geistigen oder körperlichen Zustandes der Beaufsichtigung bedarf, sind zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den diese Person einem Dritten widerrechtlich zufügt, es sei denn, der Aufsichtsverpflichtete hat seiner Aufsichtspflicht genügt oder der Schaden wäre auch bei gehöriger Aufsichtsführung entstanden (§ 832 BGB).

Die vertragliche und gesetzliche Haftung des Veranstalters für eigenes oder fremdes Handeln ist grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Unberührt bleibt hiervon die Haftung des Veranstalters für anfängliche Unmöglichkeit und für die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (sog. Kardinalpflichten).

Bei Verlassen der Veranstaltungshalle oder des Veranstaltungsgeländes – auch während der Pausen und vor Veranstaltungsbeginn – verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Es kann keine erneute Zulassung zu der Veranstaltung oder Rückerstattung des Kartenwertes begehrt werden, es sei denn, der Besucher weist nach, dass er den Veranstaltungsort nach ursprünglich ordnungsgemäßem Einlass und Entrichtung des Kaufpreises verlassen hat. Bei mehrtägigen Festivals erhalten die Besucher Auslasskarten.

Bei Einlass findet aus Gründen der Sicherheit und Ordnung sowie der Müllvermeidung eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst statt. Es ist untersagt, Glasbehälter, Flaschen, Dosen, Plastikkanister und -behälter, Hartverpackungen oder sonstige, schwere Behältnisse sowie Fackeln, pyrotechnische Gegenstände, Waffen aller Art oder sonstige gefährliche Gegenstände auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen. Es ist untersagt, jegliche Arten von Gegenständen, die als Wurfgeschosse ( z.B. Regenschirme etc.) verwendet werden können auf das Veranstaltungsgelände mitzubringen! Der Veranstalter ist in solchen Fällen berechtigt, den Zutritt zu der Veranstaltung zu verweigern.

Es ist verboten, von allen Bühnendarbietungen Film-, Video- oder Tonbandaufnahmen zu machen! Derartige Aufnahmen sind vom Künstler ausdrücklich untersagt. Der Veranstalter kann Besuchern, die trotz dieses Verbotes Aufzeichnungsgeräte bei sich führen, den Zutritt zur Veranstaltungshalle verweigern bzw., falls die Besucher Aufzeichnungsgeräte bereits in die Veranstaltungshalle gebracht haben, diese bis zum Ende der Veranstaltung einziehen.

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf dem Veranstaltungsgelände Straftaten (z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel) begeht, ist der Veranstalter berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht der Veranstalter von seinem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Kartenwertes ist ausgeschlossen.  Anweisungen des Ordnungspersonals ist Folge zu leisten.

Weiters besteht die Möglichkeit, dass die Veranstaltung unterbrochen oder abgebrochen wird, wenn die Darbietungen der Künstler in irgendeiner Weise gestört werden. Ein Kostenersatz oder eine Rückerstattung des Kartenpreises erfolgt nicht.

Der Veranstalter weist ausdrücklich darauf hin, dass bei Konzerten aufgrund erhöhter Lautstärke die Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden besteht. Der Veranstalter haftet für Hör- und andere Gesundheitsschäden nur, wenn ihm und seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht nicht erfüllt wurde.

Der Erwerb von Eintrittskarten zum Weiterverkauf ist untersagt. Rückgabe-, Rückerstattungs- und Gewährleistungsansprüche bestehen grundsätzlich nicht!

Parken ist nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen möglich. Bitte folgen Sie den Hinweisen des Ordnerpersonals.

Programmänderungen sind vorbehalten!

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung von Schäden auf dritten gegenüber. Im Übrigen ist der Veranstalter in jeglicher Hinsicht schad- und klaglos zu halten.

Fundsachen

Gegenstände aller Art, die am Openairgelände gefunden werden, können an der Kassa abgegeben werden, ebenso kann der Verlust von Gegenständen bei Kitzmusik Gmbh gemeldet werden

Allgemeines

Eine Kooperation des Veranstalters mit Vertriebspartnern (Reisebüros, Ticketbüros, Buspartnern etc.) im Bereich des Kartenverkaufes erfolgt grundsätzlich einvernehmlich und auf beidseitiger, freiwilliger Basis. Ein Rechtsanspruch auf eine Zusammenarbeit kann nicht geltend gemacht werden. Jeder Kooperationspartner nimmt die Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis und ist zu deren Einhaltung verpflichtet. Widrigenfalls kann die Kooperation seitens des Veranstalters jederzeit und mit sofortiger Wirkung beendet werden. Allenfalls zu diesem Zeitpunkt bestehenden Forderungen wird in gegenseitigem Einvernehmen unverzüglich entsprochen.

 

Partner

Adlmann Promotion Specialevents Eurotours TVB KItzbühel stall-records KronenZeitung Kitzski u1